STILL(here)

Das Älterwerden wird in unserer westlichen und nach Jugend strebenden Gesellschaft häufig mit dem Ansammeln von „Defiziten“ verbunden. Gilt dies auch für den älter werdenden Performer? Was erwarten wir - das Publikum - von älteren Darstellern auf der Bühne?

In der Performance STILL(here) zelebrieren der Performer Angus Balbernie (62 Jahre alt) und die Tänzerin Lisa Kirsch (26 Jahre alt) die körperlichen Unterschiede. In einem spielerischen Dialog loten die beiden Darsteller die Möglichkeiten der  Überlieferung persönlicher Bewegungen aus und fordern sich selbst, sowie den Anderen dabei heraus.

Still(here) ist der erste Teil einer größeren Ensemblearbeit, in der sich 15 professionelle Darsteller aus unterschiedlichen Altersgruppen und verschiedenen Bereichen wie Tanz, Schauspiel und Akrobatik mit dem Prozess des Älterwerdens auf der Bühne ausseinandersetzen.

"STILL(here) demonstriert dass sich Alter nicht auf Defizit reimt. (...) Der 62-jährige Angus Balbernie tritt mit der 26-jährigen Lisa Kirsch in einen Dialog der Möglichkeiten. (...) Ein faszinierendes Erlebnis."
(Thomas Linden, Kölnische Rundschau)

 „STILL(here)“ ist ein perfekt choreografiertes Duett eines 62-jährigen Performers und einer 26-jährigen Tänzerin, die nicht nur in einen tänzerischen Dialog treten, sondern kokettierend in einen – natürlich – ungleichen Wettkampf."
(Klaus Keil, Choices)

 

Trailer: https://vimeo.com/186264554

credits und förderer

Künstlerische Leitung: Silke Z.
In Zusammenarbeit mit den Tänzern Angus Balbernie und Lisa Kirsch
Lichtdesign: Ansgar Kluge; 
Produktionsleitung: Pia Maria Lukas-Larsen
Administration: Franziska Houben

Koproduziert von: Tanz- und Theaterwerkstatt Ludwigsburg

Gefördert durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW,  das Kulturamt der Stadt Köln und die Kunststiftung NRW